Sascha auf Schnitzeljagd
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren


http://myblog.de/saschaaufschnitzeljagd

Gratis bloggen bei
myblog.de





Vom Markt zur Quelle

So das hat jetzt lang genug gedauert. Das FArmleben lässt nicht so viel Zeit für Intenet Späße (.

Also was noch so passiert ist...mmh....da muss ich sagen, is meine Erinnerung etwas brüchig. Irgendwie scheint es was mit nem königlichen Berg, nem bunten Markt, Kühen, endlosen Weiten, Vodka, Gin und einem selstsamen Getränk mit dem Namen "Spritz Up" zu tun zu haben.

Also vorab ein Rat des Weisen: Falls du dich gerade überhaupt nicht so richtig in eine neue Umgebung einleben kannst, greif dir ein paar Leute und trink Alkohol. Irgendwie müssen ja alle mal wieder bei Null anfangen ;o).

Das hab ich auch gleich mal gemacht und Christoph und Conny haben fröhlich mitgemacht. Gin Tonic war das Ziel...heraus kam Gin Spritz Up...als ich das Getränk im Laden gesehen habe musste ich erstmal schallend loslachen.

Schade, dass niemand der Anwesenden diesen Witz verstanden hat. Anyway Spritz wurde ein absoluter Partyerfolg.

Viele Katerfrühstücke später, dachte ich so bei mir: "Philipp", hab ich gesacht "PHilipp, du musst auch noch ein wenig mehr von Montreal sehen, als nur den Vorort. Also hoch auf den Mount Royal und ein wahnsinns Blick über die Stadt bekommen. Natürlich durfte das Porno Kreuz mit vielen Lichtern für die hardchore Christen nich fehlen.

 

Anschliessend hab ich dann noch mit dem Christoph ne Spielhallen-Fastfood-Cinema-Tour durch die Stadt gemacht. War genau das Richtige...denn noch konnte ich nicht ahnen, wo es mich denn nun wirklich hinverschlagen würde. Aber bevor ich denn nun endlich an die Quelle des Essens kommen sollte, gings erstmal auf den Markt, der wirklich so bunt war, dass ich mich in Alice in Wunderland erinnert fühlte.

 Von da an war der Urlaub auch leider vorbei.

 

Kühe füttern, mit den scheiss Tracktoren und ihren Anhängern klarkommen, mich ständig entblössen müssen, dass ich weder schon einmal auf ner FArm gearbeitet hatte noch, dass ich jemals nen Baum gefällt hatte. Das Letztere stiess auf ungläubige Ohren meiner 19jährigen Mitpraktikanten...aber die postive Seite is, dass man in Kanada keinen dussligen Motorsägen Führerschein, geschweige denn LKW Führerschein braucht, um das alles zu lernen...aber hütet euch davor unangeschnallt hier rumzugurken...meine zwei Mitpraktikanten sind da mal schnell 110$/Kopf losgeworden P.

So ich werde jetze nochmal meinen freien Tag geniessen und schreibe so bald wie möglich meine Neuigkeiten.

Viele Grüße

Phil 

6.9.09 18:33
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung